26
September
2022

Tracking auf Webseiten

Heute geben wir Ihnen einen kurzen und nur oberfläch­lichen Einblick in das komplex Thema des Trackings auf Webseiten, um Ihnen für diesen Bereich eine grund­sätz­liche Übersicht zu zeigen. weiter­lesen…

Tracking auf Webseiten

Heute geben wir Ihnen einen kurzen und nur oberfläch­lichen Einblick in das komplex Thema des Trackings auf Webseiten, um Ihnen für diesen Bereich eine grund­sätz­liche Übersicht zu zeigen.

Was ist Tracking auf einer Webseite?

Unter Tracking versteht man die Aufzeichnung und Auswertung des Nutzer­ver­halten auf einer Webseite.

Ziel des Trackings ist somit das Besucher­ver­halten zu verstehen und zu analy­sieren, um die Webseite ggf. zu verbessern oder auch Erfolge nach Maßnahmen zu erkennen. 

Sie können dabei z.B. erkennen woher ein Besucher kommt und wie lange er auf welcher Seite verbracht hat. Üblicher­weise sehen Sie auch das Betriebs­system, den Browser sowie die Auflösung des Monitors. 

Beim Websei­ten­tracking gibt es 2 primäre Techniken.

Bei der ersten und wohl auch bekann­testen Variante erfolgt das Tracking klassisch über ein Cookie. 

Das bedeutet der Besucher bekommt ein Cookie auf den PC gespielt mit dem er für die Webseite erkannt werden kann.

Hierbei kennt die Webseite aber nur ihr gesetztes Cookie, nicht aber die Daten des USERS oder sonstige Infor­ma­tionen.

Da hier ein Cookie gesetzt wird ist das Tracking sehr präzise, denn der Besucher ist durch das Cookie eindeutig zuordenbar, jedoch hat diese Methode einen großen Nachteil: Der Besucher muss der Speicherung des Cookies zustimmen. (Siehe Beispiel Google: https://​qs​-kornmann​.de/​i​m​m​e​r​-​w​i​e​d​e​r​-​g​o​ogle/) Stimmt der Besucher dem nicht zu, haben sie keinen Zugriff auf auswertbare Daten. Dies kann Ihre Analyse daher extrem verzerren. Hier haben wir 2 Themen, die zu berück­sich­tigen sind:  Einmal das Setzen von Cookies (fordert das TTDSG ) und zum anderen die Rechts­grundlage der Verar­beitung nach DSGVO. Die Rechts­grundlage kann hier nur die Einwil­ligung sein, wie oben beschrieben.

 

Als Alter­native hierzu setzt sich immer mehr das Tracking ohne Cookies durch.

Diese Technik nutzt Daten welche vom Endnutzer an die Webseite gesendet werden um Besucher zu erkennen. Hierbei ist kein setzen eines Cookies notwendig und wir müssen das Thema TTDSG nicht beachten.  

Eine Rechts­grundlage kann hier auf das berech­tigte Interesse gestützt werden, da die Auswertung, also die Statistik, etwas gröber gefasst ist. Man spricht hierbei von Reich­wei­ten­analyse und unsere Erfahrung zeigt, dass dies den meisten Unter­nehmern genügt.

TIPP:

  • Prüfen Sie ob Sie Tracking auf Ihrer Webseite betreiben
  • Falls ja, schauen Sie womit und welche Daten Sie erhalten
  • Bewerten Sie wie wichtig Ihnen diese Daten sind und ob Sie diese überhaupt bewerten
  • Sollten Sie Tracking-​​Daten nicht auswerten, schalten Sie das Tracking  ab.
  • Benötigen Sie für Ihre Webseite Tracking, prüfen Sie die Möglichkeit des cookie freien Trackings

Bei Fragen helfen wir gerne weiter.

Weitere und hilfreiche Infor­ma­tionen finden Sie auf folgenden Webseiten:

https://​www​.baden​-wuert​temberg​.daten​schutz​.de/​f​a​q​-​z​u​-​c​o​o​k​i​e​s​-​u​n​d​-​t​r​a​c​k​i​n​g​-​2​/​#​31​_​d​a​r​f​_​i​c​h​_​w​e​r​k​z​e​u​g​e​_​z​u​r​_​r​e​i​c​h​w​e​i​t​e​n​a​n​a​l​y​s​e​_​o​h​n​e​_​e​i​n​w​i​l​l​i​g​u​n​g​_​d​e​r​_​n​u​t​z​e​n​d​e​n​v​e​r​w​enden

https://​www​.etracker​.com/​w​e​b​-​a​p​p​-​a​n​a​l​y​tics/

https://​matomo​.org/​f​a​q​/​n​e​w​-​t​o​-​p​i​w​i​k​/​h​o​w​-​d​o​-​i​-​u​s​e​-​m​a​t​o​m​o​-​a​n​a​l​y​t​i​c​s​-​w​i​t​h​o​u​t​-​c​o​n​s​e​n​t​-​o​r​-​c​o​o​k​i​e​-​b​a​nner/

https://​www​.digistats​.de/​v​o​r​teile

Copyright © 2023 QS-​​Kornmann