05
September
2022

Wie funktioniert eigentlich das Internet? Und was ist eine IP-Adresse?

Da wir in der letzten Zeit mal wieder mit einigen Dienst­leistern unserer Kunden Diskussion über diese Fragen geführt haben, dachten wir uns: das Thema sollten wir in einem Blog verar­beiten. weiter­lesen…

Da wir in der letzten Zeit mal wieder mit einigen Dienst­leistern unserer Kunden Diskussion über diese Fragen geführt haben, dachten wir uns: das Thema sollten wir in einem Blog verar­beiten.

Keine Angst, wir werden den Umfang sehr grob halten. Wichtig ist uns in diesem Falle nur das Verständnis einer IP-​​Adresse. Details über die Entstehung und Funktion  des Internets finden Sie in den unten angege­benen Links.

Aber fangen wir ganz von vorne an. 

Jedes Gerät, das mit einem Netzwerk verbunden ist, besitzt eine einzig­artige IP-​​Adresse innerhalb dieses Netzwerks. Diese IP-​​Adresse wird dem Endgerät von der Firewall, vom Router (z.B. Fritz!Box) oder dem Server zugewiesen. Die ‘Vertei­ler­stelle’ der Adressen kennt somit alle Geräte und vergisst diese auch über einen bestimmten Zeitraum nicht mehr. Ihr Inter­net­an­schluss erhält ebenfalls eine eigene IP-​​Adresse. Diese Adresse wird Ihrem Anschluss vom Provider zugeordnet. Diese kann statisch sein oder ändert sich bei jedem Neustart. Im Gegensatz zu den internen Endgeräte-​​IP-​​Adressen ist die IP-​​Adresse Ihre Inter­net­an­schlusses weltweit einmalig und somit eindeutig.

Der Provider merkt sich aber, welcher Router wann welche IP-​​Adresse hat. Wenn Sie nun im Internet surfen und Webseiten aufrufen, übermittelt erst die IP Daten an Ihren Router, Ihr Router an den Provider und dieser an die Webseite. Die Webseite kommu­ni­ziert dann über den Provider und den Router mit Ihrem Browser und zeigt Ihnen die Webseite an. Das ist notwendig damit jeder weiß was der andere möchte und entspre­chend die Infos zur Verfügung stellen kann, daher eine technische Notwen­digkeit. (Über alter­native Browser und Darknet möchte ich an dieser Stelle nicht reden). Wichtig zu wissen ist, dass bei jeder Kommu­ni­kation die IP-​​Adresse Ihres Inter­net­an­schlusses übertragen wird und Sie somit identi­fi­zierbar sind.

Warum ist das jetzt für den Daten­schutz so wichtig?

Nun – das ist relativ einfach – denn eine IP-​​Adresse ist eine perso­nen­be­zogene Angabe im Sinne der DSGVO und die Speicherung und Verar­beitung bedarf einer Rechts­grundlage. Auch das anony­mi­sieren der IP-​​Adresse ist eine Verar­beitung im Sinne der DSGVO. Denn die Daten müssen ja erstmal vollständig vorliegen um dann anony­mi­sierten zu werden. Wenn Ihnen also mal wieder jemanden erzählt, dass er „nur“ Ihre IP-​​Adresse verar­beitet aber keine perso­nen­be­zo­genen Daten, helfen Sie ihm und verweisen Sie ihn auf unseren BLOG oder unseren Newsletter 😉

Link:Anmeldung Newsletter

https://​developer​.mozilla​.org/​d​e​/​d​o​c​s​/​L​e​a​r​n​/​G​e​t​t​i​n​g​_​s​t​a​r​t​e​d​_​w​i​t​h​_​t​h​e​_​w​e​b​/​H​o​w​_​t​h​e​_​W​e​b​_​works

https://​www​.daten​schutz​.org/​i​p​-​a​d​r​e​s​s​e​-​d​a​t​e​n​s​c​hutz/

Copyright © 2023 QS-​​Kornmann